Games

Published on Oktober 30th, 2015 | by Toni Forsati

0

Fifa 16 Test

fifa16-300x332

Fifa 16

Entwickler: EA

Publisher: EA

Plattform: PC, XBOX One, PS4, XBOX 360, PS3

FSK: 0

Wie jedes Jahr aufs Neue warten Fans der beliebten FIFA-Reihe ungeduldig auf das Ende des Sommers denn die Herbstzeit ist Fifa-Zeit! Am 24. September 2015 erschien nun endlich der heiß erwartete neue Ableger FIFA 16.

In FIFA 16 wertet der Entwickler EA das Gesamterlebnis „Fussball-Simulation“ durch einige Neuerungen und Erweiterungen der seit über 20 Jahren bestehenden Serie erneut auf. Besonders viel Wert legt der Hersteller hierbei auf die abermals stetig steigenden, möglichst authentischen, Simulationsansprüche.

91M9N6SUmjL._SL1500_

Frauenfußball

Die größte Erneuerung nehmen wir hier gleich vorneweg: Im diesjährigen FIFA 16 steht es nun endlich 1:0 für die Emanzipation. Erstmals finden 12 Damen-Nationalmannschaften Einzug in die bis dato reine Männerdomäne Fussballsimulation. Die hierbei verfügbaren Teams sind: Deutschland, USA, Frankreich, Schweden, England, Brasilien, Kanada, Australien, Spanien, China, Italien, Mexiko. Die Besonderheiten des Frauenfussballs kommen ausgezeichnet gut zur Geltung.

81T7qmYBJDL._SL1500_

EA stellt die Frauen, durch die eigens durchgeführten Kopf-, Gesichts-, Körper- und Bewegungsscans unglaublich authentisch dar und führt somit einen sehr interessanten Gegenpart zum altbekannten Männerfussball ein. Die grazileren Bewegungen, ebenfalls harten aber uns als neu empfundenen Zweikämpfe und etwas abgeschwächte Schussstärken zeigen deutlich auf, dass EA hier wirklich Arbeit investiert hat. Ein harter, gut platzierter Schuss in den Winkel ist bei den Frauenpartien etwas schwerer zu erreichen und  gut mit den, aufgrund ihrer geringeren Körpergröße, etwas schwächeren Torhüterinnen, ausbalanciert.

81SFNmkso2L._SL1500_

Das Gameplay fühlt sich hier eindeutig wie ein gänzlich neuer Spielmodi an und ist in jedem Fall eine Testpartie wert. Einzig die unglaublich häufigen Aufschreie der Spieler- und Trainerinnen empfanden wir auf Dauer eher als ein unangenehmes Kreischen als ein authentisches Sound-Feature. Eine Geschlechter übergreifende Partie ist jedoch nicht möglich und lässt somit keinen direkten Vergleich zu.

 

Kommentatoren

Die Kommentatoren machen bei FIFA 16 einen deutlich ausgereifteren und somit wirklich angenehmeren und authentischeren Eindruck. Mit dem neuen Kommentator-Duo, bestehend aus Frank Buschmann und Wolfgang-Christoph Fuss, legt FIFA nach Jahren des „antizipierenden Abiturienten“ endlich wieder das Hauptaugenmerk auf das Spielgeschehen am Fussballplatz. Auch wenn der Kommentar meist sehr viel treffender ausfällt, wurden wir hin und wieder immer noch von einem Ausraster des Kommentators überrascht, der einen Kullerball am Tor vorbei, als nahezu perfekten Torabschluss (o.ä.) betitelt. Im Großen und Ganzen sind bei den Kommentatoren aber durchaus ordentliche Verbesserungen hörbar.

81CosRZ69wL._SL1500_

Gameplay

Auch in spielerischer Hinsicht hat sich einiges getan: Der Spielablauf gestaltet sich (bei Standardeinstellung) als etwas langsamer. Das stellt erneut die Taktik, Übersicht und Spielintelligenz verstärkt in den Vordergrund. Bei Ballannahme, Dribblings und Pässen verspringt der Ball öfter und macht das Spiel somit deutlich variabler und unberechenbarer. Flanken und Bälle in den Lauf empfanden wir als deutlich schwerer. Mitspieler, die Pässe und Flanken empfangen sollen, bemühen sich jedoch aktiver darum, jene Bälle zu erlaufen. Die Torwärte weisen eine deutlich erhöhte KI auf, reagieren besser auf Lupfer, sowie Effet-Schüsse und lassen weniger verwertbare Abstauber zu.

81HlXzGT66L._SL1500_

Das größte Augenmerk wurde in der diesjährigen Ausgabe jedoch auf die Verteidigung gelegt. Die KI der nicht gesteuerten Verteidiger wirkt durch angepasste Laufwege ausgereifter. In brenzligen Situationen nimmt sich der Verteidiger häufiger die Freiheit, den Ball ohne Kompromiss in das noch gesangsfreudigere Publikum zu bolzen.

Bei Eckbällen offenbart sich uns ein neuer, erweiterter Taktik Spielraum, der diese interessanter und abwechslungsreicher gestaltet. Schade ist, dass EA diese neuen Möglichkeiten nicht auch bei Anstößen und anderen Standardsituationen eingeführt hat.

91MmkMIpYfL._SL1500_

Der Unterschied zwischen den Teams der untersten Spielklassen und den 5-Sterne Teams fällt leider zu klein aus und ist uns zu gering herausgearbeitet. Die Spieler sind in allen Klassen spürbar schneller erschöpft und verdeutlichen die voranschreitende Spieldauer. Dies fällt jetzt vor allem gegen Ende der Partie, sowie bei Verlängerungen, deutlicher ins Gewicht.

91DljoR+Q3L._SL1500_

Zweikämpfe fühlen sich erneut noch realistischer an und wirken unglaublich intensiv (was besonders bei bulligen Innenverteidigern wunderschön animiert wurde). Stutzig machten uns sehr fragwürdige Schiedsrichterentscheidungen, die sich in unnatürlich vielen Freistoss- und Elfmeterpfiffen äußerten.

Im Bezug auf FIFA-Neulinge führt EA in der neuen Ausgabe ein weiteres schönes Feature ein, den FIFA-Trainer. Dieser zeigt während dem Spiel, optimale Handlungsmöglichkeiten und Varianten auf, die den Einstieg deutlich erleichtern sollen. EA verdeutlicht hier, dass dieser Trainer auch für Fortgeschrittene Spieler durchaus interessant gestaltet wurde, da er bei erfolgreichen Manövern selbstständig lernt, anspruchsvoller wird und sich somit optimal an das Lernbedürfnis des jeweiligen Spielers anpasst.

91uBFA50ilL._SL1500_

Durch drücken des rechten Analog-Sticks bekommen somit nicht nur Neulinge einen kompetenten Ratgeber an die Seite gestellt, sondern auch Profis lernen somit niemals aus. Die gut gemeinten Einblendungen sind jedoch gewöhnungsbedürftig und neigen dazu, als eine zu große Ablenkung zu fungieren.

 

Atmosphäre

Auch grafisch und was die Stadienatmosphäre betrifft, hat sich einiges getan. Die Oberflächen wirken härter und weniger comichaft; dies fällt vor allem im Vorspann und in den Replays auf. So wirken die Paraden des Torhüters wie choreografiert.

91OH2EVJc8L._SL1500_

Aber auch während des Spieles sind uns die graphischen Verbesserungen deutlich aufgefallen. Sehr stimmig sind die Wettereffekte, wie auch das Publikum und das Stadion animiert. Neben dem optischen Aufpolieren gibt es auch einige Neuerungen.

910xDItx-aL._SL1500_

Wir können nun zwischen mehr Stadien auswählen; neu hinzugekommen ist unteranderem jetzt der BORUSSIA-PARK. Auch sind die Witterungvarianten erweitert worden, besonders gut hat uns hier die nebelverhangene Arena gefallen.

 

Fazit

91WOcvWCD7L._SL1500_

Die Grafik ist erwartungsgemäß besser geworden, jedoch ist als Key-Feature das wesentlich flüssigere Gameplay – bedingt durch die smartere und balanciertere KI-hervorzuheben. Die neu eingeführte Trainerfunktion geht  in die richtige Richtung, aber konnte uns jedoch nicht vollständig überzeugen. Hier sollte EA etwas nachbessern. FIFA 16 ist somit sowohl für eingefleischte Fans der Spielreihe sowie für Neueinsteiger uneingeschränkt zu empfehlen.


About the Author

Wer ist nur dieser Toni und was macht er eigentlich hier? Das haben sich mittlerweile bestimmt einige Lehrer, Professoren, Freunde und Kollegen im Laufe der Zeit das eine oder andere Mal gefragt. Ich bin ein leidenschaftlicher Schreiber, Blogger und Podcaster. Ein begeisterter Journalist, Filmkritiker, Poetry-Slammer und der kreative Kopf hinter 30Frames.de , fett oder?



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑